Mit Phantasie und Liebe

}

Nichts exotisches, keine Extravaganzen bei den Zutaten. Ehrliche traditionelle Tiroler Küche aus hauseigenen und regionalen Produkten. Nichts in den Töpfen musste weit reisen – alles ist frisch. Das Gemüse und die Kräuter kommen aus dem eigenen Garten, Kraut und Kartoffeln vom Feld, das Fleisch großteils vom eigenen Hof. Sogar der Apfelsaft wird aus eigenem Obst selbst gepresst und das Brot wird stets frisch im Hotel gebacken.

Wo die ausnahmslos österreichischen Weine herkommen, weiß man. Kennt die Winzer, hat verkostet. Slow Food auf Osttirolerisch.

 

Gemütlich essen und trinken

Dem Modernen die Gemütlichkeit erhalten – im neuen Speisesaal funktioniert das Zusammenspiel von Design und entspannter Atmosphäre perfekt. Großzügig, klare Linien, viel Licht. Hier lassen sich die Köstlichkeiten die aus Küche und Keller kommen, entspannt genießen.

Im Sommer auch fein im Gastgarten mit mediterranem Flair.

Ein spannender Gegensatz zum Restaurant ist die gemütliche traditionelle Bauernstube. Mit viel Liebe wurde hier ein meisterliches Kleinod Jahrhunderte alter Tischlerkunst geschaffen. Eine weitere renovierte alte Stube – mit Stammtisch – schmückt noch das Getäfel aus Großmutters Zeiten. Ein neuer Boden und moderne Lampen bringen die Verbindung zur Moderne.

Schlicht in der Form und reduziert auf das Wesentliche ist die edle Kellerbar. Cooles Ambiente für Weinverkostungen, einen Aperitif oder Digestif.